Würdevolle Alternative in der Natur

Finden Sie Ihre letzte Ruhe in der Oase der Ewigkeit.

In der herrlichen Natur der Walliser Alpen können Sie Ihre Asche, oder die Ihrer Angehörigen, auf natürliche Art bestatten lassen. Das ist die vertrauensvolle und schöne Alternative zum Friedhof in Deutschland und zur Seebestattung. Diese wunderschöne Gegend im Wallis ist für die Angehörigen eine bleibende Gedächtnisstätte.

Grundsätzlich gilt für alle Bestattungsarten in der „Oase der Ewigkeit“: Der natürliche Charakter der Bergalm soll erhalten bleiben.

Aus diesem Grund wird auf das Anlegen von Wegen, Grabkreuzen oder Grabsteinen und fremden Blumen verzichtet. Die Pflege übernimmt die Natur. Da über die Asche eines Verstorbenen im Schweizer Kanton Wallis frei verfügt werden kann, wird diese an der angegebenen Stelle unter der Grasnarbe eingebracht, was auf Wunsch auch durch die Angehörigen erfolgen kann.

Gern beraten wir Sie, welcher Ort Ihren Lieben Frieden schenkt.

 

Alternative Bestattungen

Die alternativen Bestattungsarten werden immer beliebter

Begräbniswald-, Bergbach- oder Almwiesenbestattung, die Asche im Wind verstreuen, Bergbachbestattung, Baumbestattung und Felsbestattung – all das sind die Beisetzungsformen der „Oase der Ewigkeit“, die wir Ihnen und Ihren Angehörigen ermöglichen.

Neu dabei ist die Bachbestattung, bei der die Asche in einen wilden Bergbach eingestreut wird. Dieser trägt dann die Asche über die Rhone bis zum Mittelmeer.

Die „Oase der Ewigkeit“ in der Schweiz ist leicht zu erreichen. Der Autobahn durchgehend bis Sion folgen oder mit der DB, der Schweizer Bahn und mit Busverbindungen. Das Gelände der „Oase der Ewigkeit“ ist öffentlich zugänglich und kann jederzeit besucht werden.

Friedwald in Schwaigern und Dudenhofen

Der 45 Hektar große Laubmischwald liegt zwischen Schwaigern und Gemmingen in der Region Heilbronn und ist seit 100 Jahre nur naturnah Bewirtschaftet. Erdwander- und Schotterwege führen durch ein leicht hügeliges Waldgebiet, bepflanzt mit mehr als 10 Baumarten, in dem die Orientierung durch die gut Beschilderung einfach ist. Da, wo vor 700 Jahren noch Rebstöcke wuchsen, findet man jetzt besondere Eichen-Hainbuchen-Wäldchen, skurril aussehende alte Bäumen und auch Baumraritäten sind zu sehen.

Friedwald Dudenhofen

Der Friedwald in Dudenhofen ist mit 4 Hektar etwas größer als der Friedwald in Schwaigern, aber genau so schön. Er liegt in der Nähe von Heidelberg in der Vorderpfalz. Diese Region wird gerne als die Mitte der deutschen Toskana bezeichnet, da das milde Klima teilweise eine südeuropäische Vegetation ermöglicht. In dem ausgewiesenen Landschaftsschutzgebiet stehen viele unterschiedliche Baumarten, welche ein Zuhause für viele Vogelarten des FFH- und Vogelschutzgebietes bieten. An den Wegen stehen Bänke und z.T. überdachte Andachtsplätze.

 

-> Informatives Video zum Freidwald

Begräbniswald Eitorf in Deutschland

In wunderschöner Umgebung im Landschaftsschutzgebiet liegt unser Buchen- und Eichenwald im Rhein-Sieg-Kreis, 15 Minuten von Bonn entfernt, der Begräbniswald Eitorf. Durch die zentrale Lage ist dieser schöne Naturfriedhof im südöstlichsten Teil des Rhein-Sieg-Kreises in Nordrhein-Westfalen von den Ballungsräumen Ruhrgebiet, Düsseldorf, Köln/Bonn und Frankfurt in rund einer Stunde mit dem Auto erreichbar.

Der erste öffentlich-rechtliche Begräbniswald der „Oase der Ewigkeit“ in Deutschland, bei dem nur die Asche eines Verstorbenen im Waldboden, ohne Urnengefäß, eingebracht wird. Ein Platz für die Ewigkeit.

Vor allem die reizvolle Mittelgebirgslandschaft mit ihren bewaldeten Höhen, romantischen Tälern, kleinen Bächen und den Siegauen machen die Gemeinde Eitorf so liebenswert.

Ein schöner Platz für die letzte Ruhe, auch als eigene Vorsorge für später. Eine Besichtigung ist nach Absprache möglich.

Bestattungsform 1:

Die Asche wird auf einer freien Fläche zwischen den Bäumen bestattet.

Bestattungsform 2:

Die Asche wird an einem Gemeinschaftsbaum bestattet, jeweils mit kleinem Namensschild.

Bestattungsform 3:

Die Asche wird am eigenen Familienbaum bestattet (der Preis beinhaltet 4 Grabplätze), jeweils mit kleinem Namensschild.

Almwiesenbestattung

Die Asche wird auf einer wunderschönen Almwiese in einem Blumenmeer, in die geöffnete Grasnarbe, auf Wunsch unter einem Edelweiß, eingebracht. Laut Schweizer Gesetz darf nur die Asche bestattet werden und kein Gefäß dazu.

Sie wählen das Datum aus und entsprechend blühen die Blumen auf den Almwiesen, die der Verstorbene oder seine Famile zu Lebzeiten geliebt haben. Dazu können Sie, wenn das Wetter zusagt, nach der Beisetzung die Landschaft genießen und sich die Gegend einprägen, sodass Sie auch in Gedanken oft an den Ort der Trauer zurückkehren können.

Asche in den Wind verstreuen

Diese Alm ist zur Hälfte von einem Steilhang umgeben. Das Gelände fällt ca. 100 Meter steil ab und ist am Hang mit Bäumen bewachsen. Dies ist eine schöne Möglichkeit, oben am Hang, mit einigen Abschiedsworten, die Asche in drei Himmelsrichtungen in den Wind zu streuen.

Angehörige werfen einzelne Rosenblüten nach oder streuen getrocknete Rosenblätter in den leichten Wind. Dieser trägt dann die Rosenblätter der Asche hinterher.

Bergbachbestattung

Jetzt ist es auch möglich, die Asche in einen wilden Bergbach einzustreuen. Dieser trägt dann die Asche über die Rhone bis zum Mittelmeer. An einer geeigneten Stelle oder auf einer der zahlreichen Brücken wird dabei die Asche dem rauschenden Bergbach übergeben. Auch hierbei können Blütenblätter zum Abschied hinterhergeworfen werden.

Baumbestattung

Die Asche wird an den Wurzeln einer Baumgruppe, einem Familienbaum oder bei einer Gemeinschaftsbaumbestattung eingearbeitet. Beim Gemeinschaftsbaum werden Mitglieder verschiedener Familien am selben Baum bestattet.

Wir pflanzen Ihnen auch gerne Ihren persönlichen Gedächtnisbaum, sofern er in dieser Bergregion gedeihen kann. Gepflanzt werden von uns zum Beispiel Buchen, Birken, Eichen, Haselnuss, Fichten, Bergahorn, Erlen, Lärchen und Obstbäume.

Im Schatten Ihres Baumes können Sie und später Ihre ganze Familie die letzte Ruhe finden. Die Gesellschaft der „Oase der Ewigkeit“ ist grundbuchamtlich eingetragen und garantiert, dass die Bäume mindestens 50 Jahre nicht gefällt werden.

Felsbestattung

Auf Ihren Wunsch kann auch ein persönlicher Felsen vor Ort ausgesucht werden. Alle Bestattungen sind auch mit Edelweißpflanzung möglich.